Akupunktur

Zählt als Teilgebiet zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und heißt übersetzt. „Nadelstechen“ .

Laut der TCM ist der gesamte Organismus von einem Netzwerk von Kanälen, den sogenannten Meridianen durchzogen, durch die die Lebensenergie, das sogenannte Qi, fließt.

Qi ist unterteilt in Ying und Yang, den lebenserhaltenden Kräften die als Gegenpole wirksam sind, allerdings im völligem Gleichgewicht den optimalen Gesundheitszustand darstellen.

Ein Ungleichgewicht führt zu körperlichen und seelischen Symptomen und auf Dauer zu Krankheit.

Durch die Reizung von bestimmten Punkten mit Hilfe von Akupunkturnadeln,  auf den Meridianen kann der Energiefluss reguliert werden.

Scroll to Top